Grabung

Planum1 ein guter Partner!

Das perfekte Grabungskonzept

Als Grabung wird jeder nicht zerstörungsfreie Eingriff in den Boden, der unter Anwendung archäologischer Methoden durchgeführt wird, bezeichnet.

Hauptsächlich werden Grabungen in Form einer Sachverhaltsermittlung oder einer  flächigen Ausgrabung durchgeführt.

 

Bei einer Ausgrabung wird das vermutete Bodendenkmal oder die bekannte archäologische Fundstelle flächig aufgedeckt bzw. die Sondagefläche einer vorangegangenen Sachverhaltsermittlung in einem vorgegebenen Bereich erweitert.

Die aufgedeckten archäologisch relevanten Befunde werden vollständig dokumentiert und bearbeitet.

Das heißt, dass oberhalb der Baueingriffstiefe alle archäologischen Relikte entfernt werden. Treten Gräber zutage, die auch unter die Bausohle reichen, sind diese vollständig auszugraben.